Geschäftsmodell-Innovations-Workshop

Zielsetzung

Einführung in die Geschäftsmodell-Innovation. Visualisierung des bestehenden Geschäftsmodells. Aufdecken von Stärken und Schwächen des bestehenden Geschäftsmodells. Analyse der wichtigsten Trends und Entwicklungen in der Unternehmensumwelt. Entwicklung von Ideen für neue Geschäftsmodelle.Ausarbeitung neuer Geschäftsmodelle.

Folgende Fragen werden beantwortet

  • Was sind Geschäftsmodelle?
  • Wie sehen die wichtigsten Geschäftsmodell-Muster aus?
  • Was kann man von bekannten Unternehmen über Geschäftsmodelle lernen?
  • Wie analysiert man das eigene Geschäftsmodelle?
  • Wie kommt man zu neuen innovativen Geschäftsmodellen?
  • Wie integriert man den Kunden in die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle?
  • Wie gestaltet man den Geschäftsmodell-Innovations-Prozess?

Die Workshop-Inhalte

Tag 1

Geschäftsmodelle in der Praxis (2 Beispiele)
Die Business Model Canvas als Werkzeug – Was ist das? Wie funktioniert sie?
Ein Geschäftsmodell im Wandel – Geschäftsmodell-Portfolios (Nespresso)

Pause

Die Business Model Canvas anwenden – Finde 3 neue Geschäftsmodelle!
Best Practice für das Arbeiten mit der Business Model Canvas
Die wichtigsten Geschäftsmodell-Muster im Überblick
Fallbeispiel: Neue Geschäftsmodelle für ein bestehendes Produkt (neu?)

Mittagspause

Das eigene Geschäftsmodell – Wie sieht es heute aus?
Die Vor- und Nachteile des bestehenden Geschäftsmodells!

Pause

Die Geschäftsmodell-Umwelt
Die wichtigsten wirtschaftlichen, sozialen und rechtlichen Trends & Entwicklungen
Wie muss sich das Geschäftsmodell verändern?

Tag 2

Blue Ocean Strategie – Geschäftsmodelle radikal neu denken (Beispiel)
Geschäftsmodell-Innovation – Vom Produkt zum Service (Hilti)

Was will der Kunde? – Das Jobs-to-be-done-Konzept
Die Value Proposition Canvas – Was ist das? Wie funktioniert sie?

Pause

Kundenanalyse mit Hilfe der Value Proposition Canvas (am Beispiel)
Von der Kundenanalyse zum neuen Geschäftsmodell

Andere Ideenlieferanten – Abkupfern (Muster) und Fragen stellen (Trigger)

Mittagspause

Zeit für neue Ideen!
Brainstorming und Fast Prototyping fürs Unternehmen
Pitch der entwickelten Ideen und Auswahl der Erfolgversprechendsten

Pause

Ausarbeitung der ausgewählten Ideen – Geschäftsmodelle im Detail
Achtung Fallstricke! – Die gefährlichsten Annahmen im Geschäftsmodell
Testen und bewerten – die nächsten Schritte

Ende

Für wen ist der Workshop interessant?

die zusammen mit einem multifunktionalen Mitarbeiterteam am Geschäftsmodell ihres Unternehmens arbeiten möchten. Sie visualisieren das bestehende Geschäftsmodell Ihres Unternehmens und entwickeln im Team innovative Ideen für neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle.
die zusammen mit einem multifunktionalen Mitarbeiterteam am Geschäftsmodell des Unternehmens oder von Unternehmensteilen arbeiten möchten. Sie visualisieren das bestehende Geschäftsmodell und entwickeln im Team innovative Ideen für neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle.

Warum diese Werkzeuge?

  • Die vorgestellten Werkzeuge werden international verwendet
  • Nationale und internationale Universitäten lehren die vorgestellten Methoden und Werkzeuge im Rahmen ihrer Studiengänge
  • Kleine und große Unternehmen setzen die Werkzeuge und diesen Innovations-Prozess seit Jahren erfolgreich ein, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln

Nutzung der Business Model Canvas

  • Erneuern bestehender Geschäftsmodelle (15 %)
  • Entwicklung neuer Produkte (21 %)
  • Gründung neuer Unternehmen (26 %)

Was Sie erreichen!

Die vorgestellten Werkzeuge sind einfach, schnell zu verstehen und sofort anwendbar.
Die gemeinsame (Geschäftsmodell-)Sprache verbessert das Teamwork.
Diskussionen und Brainstormings werden kürzer und effektiver. Es gibt kein Blah-Blah.
Mit den vorgestellten Werkzeugen werden in der Regel mehr und bessere Ideen entwickelt.
Es werden neue Denkhaltungen entwickelt und im Unternehmen implementiert. Der Blick auf das Unternehmen, seine Umwelt und seine Kunden wird geweitet.
Der Kunde rückt stärker in den Mittelpunkt der Betrachtung. Entwicklungen orientieren sich stärker daran, was der Kunde will.
Die hohe Visualität führt zu einer besseren Verständlichkeit.
Beteiligte Mitarbeiter / Teammitglieder sind motivierter. Sie werden zu Botschaftern für die Werkzeuge und das Geschäftsmodell im Unternehmen.
Die Werkzeuge sind auch geeignet, um das Geschäftsmodell von Abteilungen und Teams zu überprüfen und zu innovieren. Außerdem kann mit Ihm eine Analyse von Konkurrenzunternehmen vorgenommen werden.